© Marc-Oliver Schulz

Zentrale Steril­gut­versorgungs­abteilung am Bethesda Krankenhauses Bergedorf

Auftraggeber Bethesda Krankenhaus Bergedorf gGmbH
Projektort Glindersweg 80, Hamburg, D
Kennzahlen BGF 380 m2
Leistung  Objektplanung Gebäude LPH 1 - 8
Zeitraum 2017 - 2019
© Marc-Oliver Schulz

Seitdem wir uns mit Projekten im Gesundheitswesen beschäftigen, haben wir ein Bewusstsein für „unreine“ und „reine“ Räume. Diese Begriffe gehören auch in die Zentrale Sterilgut­versorgungs­abteilung (ZSVA) eines Krankenhauses. Neben den hohen Hygieneanforderungen sind uns als Planer solcher zentralen Funktionsbereiche wie der ZSVA kurze Wege in und aus dem OP und angenehme Arbeitsbedingungen wichtig. Um möglichst kurze Wege in die OP-Abteilung gewährleisten zu können, wurde hier beim Bethesda Krankenhaus Bergedorf (BKB) ein Sterilgut-Aufzug geplant, mit dem die Sterilguttransportwagen, direkt in den OP-Bereich gelangen kann. Nach Gebrauch werden die Instrumente auf der „unreinen“ Seite händisch vorgereinigt, in einer „Durchlader-Waschanlage“ gewaschen, desinfiziert, getrocknet und anschließend auf der anderen Geräteseite im „reinen“ Bereich wieder händisch verpackt. Abschießend werden sie in einem der Dampf-Sterilisatoren für den Einsatz am Patienten sterilisiert.

Ein Lichthof und zusätzliche Tageslichtsimulation in „künstlichen Tageslichtfenstern“ in der im Untergeschoss befindlichen ZSVA unterstützen die Mitarbeiter während dieser verantwortungsvollen Aufgabe.

© Marc-Oliver Schulz