© euroterra
© euroterra

Wartungshalle für Schienenfahrzeuge Stahlberg Roensch

Auftraggeber Vossloh (Rail Services) AG
Projektort Reller 28,  Hamburg, D
Kennzahlen BGF 740 m²
Leistung Objektplanung Gebäude LPH 1 - 4, Tragwerksplanung LPH 1 - 4
Zeitraum 2008 - 2009

Die von Stahlberg Roensch (SR) entwickelten Spezialzüge zum Hochgeschwindigkeitsschleifen von Schienensystemen der Bahnen bis zu 80 km / Std. („Highspeed Grinding“), werden von Vossloh nach Übernahme von SR weiterentwickelt, die bestehenden Einheiten gewartet. Am Standort Reller in Hamburg wurde eine Wartungshalle, passend zum Umfeld im Stil einer alten Lokhalle, geplant. In der Halle mit Gleisanschluss besteht die Notwendigkeit, die Spezialzüge bis zu 120 t Gewicht vom Gleis für Wartungsarbeiten über Hydraulikstempel sicher anzuheben. Auf einem zweiten Gleis kann über eine Grube gefahren werden, um jeweils von allen Seiten Arbeiten an diesen Zugeinheiten ausführen zu können.

Das spannende Projekt wurde bis zum Abschluss der Genehmigungsplanung von uns als Generalplaner betreut. Nach Übernahme durch Vossloh wurde, im Zuge von Kapazitätsumverteilungen beim neuen Eigentümer auf dessen bestehende Werke, das Projekt nicht weiterverfolgt. Aber die speziellen Erfahrungen daraus, genau wie die angenehme Zusammenarbeit mit den Spezialisten für Gleisanlagenbau, haben gezeigt, dass auch in gänzlich neuen Aufgabenbereichen durch genaues Zuhören und Nachfragen bei den Nutzern ingenieurmäßige, gute Lösungen erarbeitet werden können.