© euroterra
© euroterra

Anlagenrückbau in Shell Raffinerie Hamburg

Auftraggeber TVF Altwert GmbH, Shell Deutschland Oil GmbH
Projektort Hohe-Schaar-Straße, Hamburg, D
Kennzahlen Tonnage: 230 t Stahl
Leistung Beratung, Sicherheitskonzept und Demontage- und Rückbauplanung 
Zeitraum 2011 – 2012

Im Rahmen ständiger Modernisierungsmaßnahmen musste in der Shell Raffinerie im Hamburger Hafen eine Polymerisationsanlage rückgebaut werden. Mitten auf dem Raffineriegelände wurde die 40 Meter hohe Stahlkonstruktion unter besonders hohen Arbeitsschutz- und Sicherheitsanforderungen demontiert – und zwar sehr kleinteilig. Die räumliche Enge und der laufende Betrieb ließen nur diese komplexe Demontage- und Transportsituation zu. Wir haben für diese Demontage das Sicherheitskonzept im Auftrag des Rückbauunternehmens Thyssen-VEAG Flächenrecycling (TVF) und in Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Projektleiter bei Shell erarbeitet, das Voraussetzung für die Genehmigung der Rückbaumaßnahme in diesem explosionsgefährdeten Raffinerie-Bereich war. Die Maßnahme konnte ohne Zwischenfälle plangemäß ausgeführt werden.