© Marc-Oliver Schulz
© Marc-Oliver Schulz

Psychiatrische Abteilung des Bethesda Krankenhauses Bergedorf

Auftraggeber Bethesda Krankenhaus Bergedorf gGmbH
Projektort Glindersweg 80, Hamburg, D
Kennzahlen BGF 3.310 m2
Leistung Objektplanung Gebäude LPH  1 - 9, Tragwerksplanung LPH 1 - 5
Zeitraum 2011 – 2012

Wir wurden mit der Umstrukturierung und Planung der psychiatrischen Abteilung des Bethesda Krankenhauses Bergedorf (BKB), bestehend aus 4 Stationen mit unterschiedlichen Schwerpunktpatienten auf zwei Geschossebenen, betraut. Ursprünglicher Anlass für das Projekt war die Notwendigkeit, insbesondere für Patienten in den geschützten Bereichen der psychiatrischen Abteilung, einen direkten Außenbezug herzustellen. Sie dürfen das Haus aufgrund ihres Therapiebedarfs nicht verlassen, sollen und dürfen aber den Bezug zur Außenwelt nicht verlieren. Um ihnen diesen zu vermitteln, planten wir einen zweigeschossigen Balkonanbau mit bodentiefer Spezialverglasung - statt vergitterter Fenster. Diese ermöglicht einen absolut freien Blick auf das umliegende Gelände und die Umgebung. Durch die zurückspringende obere Balkonplatte ist bei Niederschlag auch der Kontakt zu den Elementen Wasser und (Sonnen-)Licht, also ein direkter Wetterbezug, gegeben. Die Aspekte Außenbezug, freier Blick und Erhalt des Gespürs für die Umgebung war uns und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Psychiatrie bei der Planung dieses sensiblen Bereiches sehr wichtig.
 

© Marc-Oliver Schulz